Gewerbeverein Oberglatt


GVO – Gewerbeverein Oberglatt


„Von A wie Ananassalbei bis Z wie Zucchetti“ – Thomas Weber

Thomas Weber

Gärtnerei Weber
Rankstrasse 17
Oberglatt

Wie lange gibt es Ihr Geschäft schon?

Seit 1. Oktober 1935, in der dritten Generation.

In welchem Bereich ist Ihre Firma tätig?

Wir produzieren Blumen und Pflanzen für Balkon und Garten und betreiben einen kleinen Blumenladen mit Schnittblumen und Zimmerpflanzen. Wir erwirtschaften 80 % des Jahresumsatzes im Frühling.

Mit welchen Herausforderungen sind Sie konfrontiert?

Wir müssen versuchen, Natur und Technik miteinander so zu verbinden, dass ein qualitativ hoch stehendes Produkt entsteht (Belüftung/Befeuchtung/Bewässerung/Heizung/Düngung. Sehr kostenintensiv sind der Pflanzenschutz, sowie die in die Höhe schnellenden Heizölpreise. Das Geschäften ist wegen des Preisdrucks durch die Grossverteiler schwieriger geworden und es kommen immer mehr Auflagen punkto Arbeitssicherheit und Umweltschutz dazu.

Bilden Sie Lehrlinge aus?

Wir haben immer schon eine Lehrtochter ausgebildet und gute Erfahrungen gemacht. Die letzte hat als Beste des Kantons Zürich abgeschnitten.

Wieso sind Sie Mitglied im Gewerbeverein Oberglatt?

Wegen des Kontakts und des Gedankenaustauschs zu den Gewerblerkollegen – und der Geselligkeit.

Hobbys?

Chinchillas züchten, fischen.

Familie?

Im Frühling ist im Betrieb jede Mithilfe gefragt und das Verhältnis untereinander ist ausgezeichnet: Urgrossmutter, Grossvater, Frau, Ex-Frau sowie fünf Kinder, (also Familienmitglieder von 81 bis 4 Jahren) helfen alle in der Gärtnerei mit.


Das Interview wurde von Trix Imbach geführt.