Gewerbeverein Oberglatt


GVO – Gewerbeverein Oberglatt


Frisch und fründlich – Friederika Köppel

Friederika Köppel
Filialleiterin

Volg Detailhandels-AG
Bahnhofstrasse 27
Oberglatt

Tel. 044 850 11 55

Öffnungszeiten
Mo. – Fr. 7.30 – 19 h
Samstag: 7.30 – 16 h

Wie lange gibt es Ihr Geschäft schon?

Schon ewig, der Volg gehört zum Dorf.

In welchem Bereich ist Ihre Firma tätig?

Wir verkaufen alles für den täglichen Gebrauch und bieten saisonale Gemüse (Lauch, Kohlraben, Kefen) und Früchte (Erdbeeren, Himbeeren, Kirschen), sowie Eier und Bienenhonig nach Möglichkeit von den Bauern aus dem Dorf an.

Mit welchen Herausforderungen sind Sie konfrontiert?

Tagtäglich frisch, freundlich und persönlich zu sein, die Kunden zu kennen und alle zu begrüssen. Wir erfüllen Sonderwünsche, wie z.B. Fondues nach Kundengeschmack zu mischen und bereiten Sandwiches jeden Morgen frisch zu. Über Mittag gibt’s warme Snacks und das Brot muss bis Feierabend ofenfrisch erhältlich sein. Käseplatten oder Geschenkkörbe machen wir auf Bestellung und wir spendieren Früchtekörbe, Weine und Gutscheine an Vereine.

Bilden Sie Lehrlinge aus?

Ja, seit vier Jahren, dafür musste ich das Lehrlingsausbildungszertifikat machen. Gerade suchen wir noch eine(n) für August. Ausbildung bedeutet viel Aufwand für alle Mitarbeiterinnen. Ein grosses Fachwissen wird vermittelt über Wein- Getränke und -Lebensmittelkunde. Auch die Datenkontrolle ist sehr zeitraubend.

Wieso sind Sie Mitglied im Gewerbeverein Oberglatt?

Um den Volg zu repräsentieren, wegen des Kontakts und Gedankenaustauschs mit anderen Geweblerkollegen und – nicht zuletzt - um es lustig zu haben.

Hobbys?

Skifahren, lesen, stricken, Hund und Mann, aber vor allem bin ich ein grosses Reisefüdli! Ich möchte immer Neues entdecken, die Welt und die Leute interessieren mich sehr. Die letzte 18-tägige Reise dauerte bis zum 2. April: Erst mit der Swiss nach Miami, dann mit dem Kreuzfahrtschiff nach Puerto Rico, St. Martin, Antigua, gefolgt von 5 Tagen auf See. Anschliessend ging’s über Madeira, Malaga, Alicante, Barcelona und Genua wieder nach Hause.


Das Interview wurde von Trix Imbach geführt.